Führungszeugnis Erteilung einfach

Zurück

Allgemeine Informationen

In ein Führungszeugnis werden nicht alle im Zentralregister vorhandenen Eintragungen aufgenommen. Entscheidend für die Inhalte ist die Art des Führungszeugnisses:

  • für private Zwecke (Beleg-Art N)
  • zur Vorlage bei einer Behörde (Beleg-Art O)

Verfahrensablauf

Bis zum vollendeten 17. Lebensjahr kann auch der gesetzliche Vertreter die Ausstellung beantragen. Der Antrag kann nicht durch einen Dritten gestellt werden. Der Antrag wird von der zuständigen Stelle entgegengenommen und zwecks Ausstellung an das Bundeszentralregister weitergeleitet.

Das Führungszeugnis für private Zwecke (Beleg-Art N) wird dem Antragsteller direkt per Post nach Hause gesandt.

Das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Beleg-Art O) wird direkt der Behörde zugesandt, die vom Antragsteller/von der Antragstellerin unter Bezugnahme des Verwendungszwecks angegeben wurde. Der Antragsteller/die Antragstellerin kann verlangen, dass das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde zunächst einem Amtsgericht zur Einsichtnahme übersandt wird, sofern es Eintragungen enthält.

  • Das Führungszeugnis ist persönlich zu beantragen

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Kommune Ihres Wohnsitzes.

Voraussetzungen

  • Vollendung des 14. Lebensjahres

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis bzw. Reisepass zum Nachweis der Identität
  • Für behördliche Zwecke:
    • Anschrift der Behörde und Angabe des Verwendungszwecks bzw. des Geschäftszeichens
  • Geburtsnamen der Mutter (Suchkriterium bei  Namensgleichheit)
  • Für erweiterte Führungszeugnisse zusätzlich die Bestätgung des Arbeitgebers, dass die Voraussetzungen nach § 30 a Abs. 1 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) vorliegen.

Welche Gebühren fallen an?

  • Gebühr:13,00 EUR

Zahlungsarten

  • Barzahlung
  • Lastschrift

Bearbeitungsdauer

  • Bearbeitungsdauer: 14 Tage

Was sollte ich sonst noch wissen?

Online-Verfahren

Seit dem 01.09.2014 besteht die Möglichkeit, ein Führungszeugnis direkt bei der Register führenden Behörde, dem Bundesamt für Justiz, zu beantragen.

Sie benötigen dazu den neuen Personalausweis (nPA) oder den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit eingeschalteter eID-Funktion sowie ein Kartenlesegerät und die Ausweis-App.

Über den unten stehenden Link werden Sie auf die Seite des Online-Verfahrens geleitet.

Ansprechpartner/in

 Standort

Bürgerbüro
Fuhrberger Straße 4
30938 Burgwedel
E-Mail: Buergerbuero@Burgwedel.de
Telefon: 05139 8973-500
Telefax: 05139 8973-414