Baumschutz

Zurück

Allgemeine Informationen

In Burgwedel gibt es keine Baumschutzsatzung. Das soll aber nicht bedeuten, dass jeder Baum zu jeder Zeit gefällt werden darf. In den Ortslagen können Bäume z.B. durch Festsetzungen im Bebauungsplan geschützt sein. In einigen Fällen sind Bäume auch im Rahmen des Denkmalschutzes geschützt. Nicht zuletzt gibt es in der Stadt drei als Naturdenkmal geschützte Bäume. Wenn Sie einen Baum fällen wollen, fragen Sie daher bitte im Vorfeld den Umweltkoordinator der Stadt Burgwedel.

Nach § 39 Abs. 5 Nr. 2 BNatSchG ist es verboten, "Bäume, die außerhalb des Waldes von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche oder andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen."

Aus Gründen der Verkehrssicherheit sowie bei Bauvorhaben kann im Ausnahmefall Gehölzbewuchs in geringem Umfang beseitigt werden. Im Zweifelsfall erteilt die Region Hannover, Untere Naturschutzbehörde, Team Naturschutz Ost, Auskunft.

Ansprechpartner/in

 Standort

Herr Schubert
Fuhrberger Straße
30938 Burgwedel
E-Mail: M.Schubert@Burgwedel.de
Telefon: 05139 8973-108
Telefax: 05139 8973-491