Energieberatung

Zurück

Allgemeine Informationen

Informationen und Hinweise zum Energiesparen erteilt die zuständige Stelle. Diese berät über vielfältige Einsparungsmöglichkeiten für die Bereiche Strom, Wasser und Heizung.

Die Energieberatung bietet die Wahl zwischen einer stationären Beratung in einer Beratungsstelle in der Nähe, einer telefonischen Kurzberatung oder einer kostenlosen Onlineberatung per E-Mail.

Individuelle Beratung
Angesichts der ständig steigenden Energiepreise und nicht zuletzt aus dem sich immer bedrohlicher abzeichnenden Klimawandel kommt einer kompetenten, unabhängigen Energieberatung eine immer größere Bedeutung zu. Die Stadt Burgwedel arbeitet hier mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen zusammen, die in unregelmäßigen Abständen eine kostenlose Beratung durchführt.
Der nächste Beratungstermin ist für den Zeitraum vor den Sommerferien 2007 vorgesehen. Eine frühzeitige Information über den genauen Termin erfolgt an dieser Stelle.


Wenn Sie Ihr Haus energetisch modernisieren wollen, sollten Sie sich für eine Vor-Ort-Beratung, durch einen unabhängigen Berater entscheiden. Sie kostet zwar einige hundert Euro, das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zahlt jedoch einen Zuschuss von 300 Euro, sollte die Beratung teurer als 450 Euro sein. Voraussetzung ist jedoch, dass die Baugenehmigung vor 1984 erteilt wurde. Den Antrag auf Zuschuss stellt der Energieberater. Eine Liste zugelassener Berater finden Sie unter der Internet-Adresse der BAFA (s.u.)

 


Stromverbrauch messen – Kosten sparen
Nicht jedem ist bewusst, wieviel Strom ein Gerät verbraucht. Bringen Sie deshalb Licht ins Dunkel Ihrer Stromverbraucher – mit einem Strommessgerät. Sie werden feststellen, dass zum Beispiel eine energiesparende Waschmaschine gegenüber einem älteren Modell bis zu 45 Prozent weniger Strom verbraucht. Oder Sie schalten ein Stand-by-Gerät aus, wenn es nicht benötigt wird. Sie senken die Stromkosten und leisten nebenbei einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz. Sie haben die Möglichkeit, sich gegen Hinterlegung von 10 Euro Pfand ein Messgerät auszuleihen. Bitte wenden Sie sich hierzu an den Umweltkoordinator der Stadt Burgwedel.

Unabhängig von einer Beratung gibt es im Haushalt oder täglichen Leben eine Vielzahl an Möglichkeiten, Energie zu sparen. Die nachfolgenden Energiespartipps sollen Ihnen hierbei helfen.

 


Energiespartipps für die Küche:

  • Töpfe und Pfannen haben einen glatten Boden, damit die Wärme optimal übergehen kann
  • Gefrorenes rechtzeitig bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank auftauen, anstatt im Topf, Ofen oder Mikrowelle
  • Für jeden Topf einen passenden Deckel.
  • Kartoffeln und Gemüse mit wenig Wasser kochen
  • Die Leistung des Herdes nach dem Ankochen zurückschalten auf die erforderliche Dauertemperatur
  • Kochplatten vor Ende der Garzeit abschalten und nutzen der Restwärme
  • Deckel so lange wie möglich auf dem Topf lassen
  • Möglichst den gesamten Backofen mit mehreren Blechen nutznen
  • Backofen ca. 5-10 Minuten eher ausschalten und nutzen der Restwärme
  • Geschirrspüler immer vollladen
  • Bei leicht verschmutztem Geschirr am Geschirrspüler das Kurz- oder Sparprogramm einstellen
  • Kühlschrank auf die sparsamste Stufe (7°C) stellen
  • Kühl-und Gefriergeräte regelmäßig abtauen
  • Kühlschrank nicht neben den Herd und nicht neben einen Heizkörper stellen
  • Lüftungsschächte von Kühl- und Gefriergeräten (Im Ein-und Unterbau) immer freihalten
  • Defekte Türdichtungen von Kühl- und Gefriergeräten sofort austauschen
  • Nur abgekühlte und zugedeckte Lebensmittel in den Kühlschrank stellen

Energiespartipps fürs Wäschewaschen:

  • Waschmaschine und Trockner nur voll beladen laufen lassen
  • Wäsche weitestgehend bei niedrigen Temperaturen bzw. im Sparprogramm waschen
  • Auf den Vorwaschgang verzichten
  • Möglichst viel Wäsche an der Luft trocknen lassen und auf den Wäschetrockner verzichten
  • Falls ein Wäschetrockner unverzichtbar ist, nach jedem Trocknen den Luftfilter des Gerätes reinigen

Tipps zum Senken der Heizkosten:

  • Räume auf höchstens 20°C erwärmen
  • Nachts das Thermostatventil herunter drehen bzw. die automatische Nachtabsenkung der Heizung nutzen
  • Lieber kurz mit Durchzug lüften als ständig die Fenster geöffnet halten
  • Die Heizung regelmäßig warten lassen
  • Fenster und Türen gegen Zugluft abdichten
  • Heizkörpernischen isolieren
  • Die Wärmedämmung des Hauses überprüfen und gegebenenfalls dämmen

Allgemeine Energiespartipps:

  • Wasserhähne nicht tropfen lassen, sondern fest zudrehen oder gegebenenfalls neue Dichtungen anbringen
  • Duschen, statt baden
  • Energiesparlampen anstelle von herkömmlichen Glühbirnen verwenden. Inzwischen gibt es eine große Vielzahl an unterschiedlichen Energiesparlampen
  • Fernseher, Videogerät, Radio und Anrufbeantworter abschalten, wenn sie nicht benutzt werden
  • Den Monitor des Computers abschalten, wenn der Computer länger als 15 Minuten nicht genutzt wird
  • Schaltbare Steckerleisten verwenden, um Geräte wie Fernseher, DVD-Player usw. nicht unnötig im Stand-By-Betrieb laufen lassen zu müssen

Energiespartipps im Verkehr:

  • Möglichst vorausschauend und niedrigtourig fahren
  • Kurze Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen
  • So oft es geht mit Bus und Bahn fahren
  • Wenn möglich, Fahrgemeinschaften bilden

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Verbraucherzentrale Energieberatung.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

  • Beratung in der Beratungsstelle: 5,00 Euro
  • Telefonische Beratung: Kosten für das Telefongespräch
  • Beratung per E-Mail: kostenfrei

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.

Die Internetseite der zuständigen Stelle bietet neben Informationen zu den örtlich zuständigen Ansprechpartnern auch Einzelheiten zur telefonischen Terminvergabe.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Die Energieberatung der zuständigen Stelle wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Ansprechpartner/in

 Standort

Koordinator für Umweltfragen
Fuhrberger Straße 4
30938 Burgwedel
E-Mail: M.Schubert@Burgwedel.de
Telefon: 05139 8973-108