KATWARN

Zurück

Allgemeine Informationen

Mit dem Warn- und Informationssystem "KATWARN" schuf das Frauenhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme 2011 die erste offizielle Plattform für behördliche Warnungen. Behörden, Einrichtungen und Leitstellen können sich selbst für die Benutzung von KATWARN entscheiden, um über dieses System offizielle Warnmeldungen für ihren Bereich zu versenden. So warnt KATWARN beispielsweise bei Unglücksfällen und Gefahrensituationen wie Evakuierungen, Bombenräumung, Großbränden, schweren Unwettern und Naturkatastrophen.

Seit 2017 nutzen auch die Stadt Burgwedel und die Freiwillige Feuerwehr Burgwedel in Zusammenarbeit mit der Region Hannover KATWARN. Dies ermöglicht es, im Bedarfsfall über die neuen Medien einen Großteil der Bevölkerung erreichen zu können.

Im Ernstfall bekommen die Nutzer*innen kurze und präzise Warnmeldungen und darauf abgestimmte Handlungsempfehlungen auf ihr Smartphone, als SMS oder E-Mail geschickt. Zusätzlich wird in der App ortsgenau der Warnbereich in einer Übersichtskarte eingezeichnet. Die aktuellen Warnungen können direkt über den eigenen Account in sozialen Medien oder per E-Mail weitergeleitet werden.

Damit die Nutzer*innen ortsbezogene Warnmeldungen empfangen können, kann die "Schutzengel-Funktion" in der App aktiviert werden. Mit der aktivierten Schutzengel-Funktion werden Warnungen für den aktuellen Standort des*der Nutzer*in verschickt. Zusätzlich können sieben weitere Orte fest für Warnmeldungen in der App hinterlegt werden.

Für Besuche von Großveranstaltungen bietet die App die Möglichkeit, themenbezogene Warnmeldungen zu erhalten, welche beispielsweise über Betriebsstörrungen, Massenandrang oder verstopfte Ausgänge informieren.

KATWARN ist nicht als vollständiger Ersatz zu den allgemeinen Warnungen durch die Polizei, Feuerwehren und Medien anzusehen. Durch die App wird sichergestellt, dass auch unterwegs unabhängig Informationen empfangen werden können. Zudem sind nicht nur private Nutzer*innen mit KATWARN verbunden, sondern auch zum Beispiel einzelne Taxidienste, um Taxifahrer*innen und Fahrgäste im Gefahrenfall zu informieren und die Fahrtroute in solchen Fällen entsprechend anzupassen.

Die App kann kostenlos für IPhone im App Store, für Android Phone im Google Play Store und für Windows Phone im Windows Store heruntergeladen werden. Zusätzlich bietet KATWARN die Option, kostenlos Warnungen per SMS und über E-Mail für ein definiertes Postleitzahlengebiet zu senden. Um Warnmeldungen für das Postleitzahlengebiet 30938 als SMS von KATWARN zu erhalten, muss lediglich eine SMS mit dem Inhalt "KATWARN 30938" an die Servicenummer 0163 755 88 42 gesendet werden.

Um Warnmeldungen als E-Mail für das Postleitzahlengebiet 30938 zu erhalten, muss als Zusatz noch die eigene E-Mailadresse in der SMS angegeben werden und an die Servicenummer 0163 755 88 42 geschickt werden. Als Beispiel lautet der Text der SMS "KATWARN 30938 muster@mail.de".

Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht und können Ihren Status jederzeit über eine SMS an die 0163 755 88 42 mit dem Inhalt "KATWARN Status" überprüfen.

Weitere Informationen können Sie über die Homepage www.katwarn.de erhalten.

Ansprechpartner/in

 Standort

Herr Rudolf
Fuhrberger Straße
30938 Burgwedel
E-Mail: B.Rudolf@Burgwedel.de
Telefon: 05139 8973-330
Telefax: 05139 8973-491