Stellenangebot

Zurück

Heilpädagog*in KiTa Wettmar (37,5 Std.)

Bei der Stadt Burgwedel in der Region Hannover, Träger von zwölf Kindertagesstätten mit etwa 125 Mitarbeiter*innen, ist zum 01.04.2021 eine Stelle als

Heilpädagog*in 

in der Integrationsgruppe der KiTa Wettmar zu besetzen. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Vergütung erfolgt über den TVöD in der Entgeltgruppe S 8b.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 37,5 Stunden. Sie ist montags bis freitags von 08.00  - 15.00 Uhr (incl. Pause) zu leisten. Die Verfügungszeit beträgt 5,0 Stunden.

Ihre Aufgaben:

  • spezielle Einzel- und Kleingruppenangebote mit den Integrationskindern durchführen
  • Umsetzung individueller Förderangebote
  • Beobachtung und Dokumentation des Entwicklungsstandes der Integrationskinder
  • Berichte über den Entwicklungsstand der Kinder und dessen Verlauf anfertigen, Förderpläne erstellen
  • Elterngespräche führen, Elternabende vorbereiten und begleiten, den Eltern Unterstützung anbieten, ggf. Hausbesuche durchführen  
  • übergreifende Zusammenarbeit in der KiTa bei Festen und Gruppenfahrten
  • Zusammenarbeit mit allen betroffenen Personen und externen Institutionen des Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesens; z. B. Jugend- oder Sozialamt, Fachärzte, Aufsichtsbehörden; Führen von Kooperationsgesprächen

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur*zum staatlich anerkannten Heilpädagog*in oder Heilerziehungspfleger*in
  • wünschenswert ist Erfahrung in einer heilpädagogischen Tätigkeit
  • eine selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:

  • sehr gute individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, sowie Fachtagungen und Studientage
  • angenehmes Betriebsklima und gute Rahmenbedingungen für Ihre pädagogische Arbeit
  • flexible Urlaubsplanung in Abstimmung mit Ihren Gruppenkolleg*innen
  • leistungsorientierte Bezahlung, geförderte Entgeltumwandlung und betriebliche Altersvorsorge
  • regelmäßige individuelle Fallsupervision, Teamsupervision und nach Bedarf Einzelsupervision, sowie qualifizierte Fachberatung durch externe und hauseigene Kräfte
  • Möglichkeit der Sozialberatung über einen externen Dienstleister
  • moderne, gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • ausgeprägter Arbeitsschutz
  • Jobticket

Bei Fragen zur Ausschreibung und zum Auswahlverfahren steht Ihnen Herr Brandes aus dem Personalwesen, Tel.-Nr. 05139/8973-118, zur Verfügung.

Nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz ist bei der Stellenbesetzung der Abbau von Unterrepräsentanz zu berücksichtigen. Bei der ausgeschriebenen Stelle ist das weibliche Geschlecht unterrepräsentiert. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Frauen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns über das Online-Bewerbungsverfahren bis zum 22.11.2020 senden.

Zum Onlinebewerbungsformular im Internetauftritt