Erzieher*in KiTa Wettmar

Zurück

Erzieher*in KiTa Wettmar

Bei der Stadt Burgwedel, Region Hannover, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Erzieher*in in der KiTa Wettmar zu besetzen.

Bei der Stadt Burgwedel, Region Hannover, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Erzieher*in

in der KiTa Wettmar zu besetzen. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Stelle ist mit Entgeltgruppe S 8 a bewertet.

Die Arbeitszeit beträgt bei einer Fünf-Tage-Woche:

  • 28,75 Stunden

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte*r Erzieher*in
  • bei Berufsanfängern wird im Abschlusszeugnis im Fach Praxis Sozialpädagogik mindestens die Note drei erwartet
  • Berufserfahrung in einer KiTa wünschenswert
  • gute Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen

Wir bieten:

  • eine angemessene Bezahlung nach Tarifvertrag
  • eigenverantwortliches Arbeiten auf einem interessanten und vielseitigen Gebiet
  • einen Arbeitsplatz in einer modernen und bürgerorientierten Verwaltung
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • angenehmes Betriebsklima
  • leistungsorientierte Bezahlung
  • ausgeprägter Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • betriebliche Altersvorsorge
  • geförderte Entgeltumwandlung
  • JobCard
  • Supervision und qualifizierte Fachberatung durch externe und hauseigene Fachkräfte
  • Möglichkeit des kollegialen Austausches
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten innerhalb der zwölf städtischen Kindertagesstätten

Bei Fragen bezüglich des Arbeitsplatzes steht Ihnen die Leiterin der KiTa Wettmar, Frau Flis, unter der Tel.-Nr. 05139 4851 zur Verfügung. In der Personalabteilung ist Frau Paschek Ihre Ansprechpartnerin, Tel.-Nr. 05139 8973-120.

Die Stadt Burgwedel ist bestrebt den Anteil der männlichen Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst zu erhöhen. Bewerbungen von Erziehern sind daher ausdrücklich erwünscht.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsverfahren oder senden Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis zum 01.08.2017 an : Stadt Burgwedel, PF 1353, 30929 Burgwedel.

Ausschreibung gültig:
bis Di, 1.8.2017

Meldung vom 11.07.2017Letzte Aktualisierung: 27.07.2017